Warum ich Google Analytics in meinen Blogs nicht mehr nutze

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Blog und Homepage Daten Analyse

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Das denken sich viele Blogger/innen, wenn sie Google Analytics in ihrem Blog installieren.

Es ist aber auch großartig. Man kann sehen, wievele unterschiedliche Leute den Blog wie lange, welchen Artikel lesen.

Daraus kann man natürlich auch Trends ableiten. Was interessiert meine Leser/innen.

Meine Erfahrungen mit Google Analytics

Ich habe Google Analytics früher sehr gerne genutzt. Ich habe mich jedoch dabei ertappt, dass ich zu oft die Statistiken gecheckt habe.

Auch hatte ich Analytics Spam. Also Besuche auf meinen Blogs, die keinem Internetsurfer zuzuordnen waren.

Bei meinen Blog Themen gehe ich sehr intuitiv vor. Ich plane die Themen, die ich für richtig halte (schon cool wenn man der Chefredakteur ist 😉 )

Irgendwie hat mich Analytics auch von der Arbeit abgelenkt. Ich habe natürlich eine Alternative für mich gefunden.

Das nutze ist statt Analytics

Ich interessiere mich jetzt mehr für Google Adsense. Dort kann man ganz gut ablesen, wie es auf den Blogs so läuft.

Ich bin auch der Meinung, dass man sich mehr mit der Produktion neuer Inhalte beschäftigen sollte, als ständig die Besucherzahlen zu checken.

Deshalb habe ich auf allen meinen Blogs Google Analytics gelöscht. Und mir geht es prima damit.

Ich bin mir sicher, das es viele Blogger/innen geben wird, die das komplett anders sehen.

Steigt gerne in den Kommentaren in die Diskussion ein!

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.