Werbung auf meinem Blog zulassen mit Google Adsense

werbung auf blogs ist ok
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie Ihr hier auf dem Pro Blogging Infos Blog sehen könnt, habe ich nichts gegen Werbung auf meinen Blogs.

Das war nicht immer so.

Mein erster Kontakt mit Google Werbung

Zum erstenmal kam ich mit Google Werbung durch Youtube in Berührung.

Youtube führte im Jahr 2007 die Möglichkeit ein, Werbung vor und während eines Videos zu schalten.

Das ist ja nun fast 10 Jahre her (wo ist die Zeit hin?).

Adsense – ist das Schleichwerbung?

Ich hatte mit diesem Nebeneinkommen experimentiert. Bin jedoch für mich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich Werbung extrem Störend und abwertend für meine Videos empfinde.

Auch fand ich es irgendwie unmoralisch, auf meiner Homepage Werbung zu schalten.

Es fühlte sich für mich an, als würde ich den Besuchern meiner Homepage, Werbung unterschieben und irgendwie ausnutzen.

Heute sehe ich das ganz anders.

Blogs sind Zeitungen im Internet.

Und wer sich gedruckte Zeitungen, Zeitschriften und Magazine anschaut, der sieht auf jeder dritten Seite, ganz selbstverständlich Werbung.

Man muss sich auch die Frage stellen, wie finanziert sich eine Zeitung. Na durch Werbung und den Anzeigenmarkt.

Und bei Blogs ist das nicht anders.

Jeder Cent zählt

Auch wenn man von den Einnahmen, die Google Adsense Werbung bringt lange nicht leben kann, so ist es doch etwas, was zum Leben des Bloggers und Online Journalisten beiträgt.

Die Einnahmen sind Anfang sehr sehr gering (da stehe ich im Augenblick), aber wenn man weiterhin gute Inhalte liefert und viele Leser gewinnen kann, dann steckt da ein starkes Steigerungspotential in der Sache.

Gute Inhalte sind es Wert mit Werbung monetarisiert zu werden.

Auch finde ich, das die Möglichkeit Werbung neben dem Blog zu schalten ein sehr guter Kompromiss zum kostenpflichtigen E-Book ist.

Man stelle sich vor, die Inhalte, das Wissen und die Tipps, sind frei verfügbar. Das ist richtig und fair.

Jeder, der will, kann auf dem Blog stöbern und sich das Wissen rausziehen, das er oder sie braucht.

Durch die Werbung wird der Blog Autor mit einem Nebeneinkommen versorgt, das es ihm erlaubt, weiter gute Inhalte zu liefern.

Ich finde Adsense Werbung ist besser geworden.

Wenn ich Früher mit Heute vergleiche, dann ist meine subjektive Empfindung, dass die Werbung besser geworden ist.

Auch ich habe mich verändert. Ich finde es an Freitagen nicht als störend über Supermarkt Angebote informiert zu werden.

Ich kaufe ja auch meistens am Wochenende ein.

Auch fügt sich die Werbung in den WordPress Blogs sehr gut in das Blogbild ein und ich empfinde es nicht als störend.

Werbung auf meinem Blog, das ist Prinzipiensache

Ich meine damit, ich stelle prinzipiell einen gewissen Teil meines Blogs für Werbeinteressenten zur Verfügung.

Viele andere Blogbetreiber machen das auch.

Wenn ich möchte, kann ich auch auf anderen Blogs Werbung schalten.

Konkurrenz macht Werbung auf meinem Blog

Es ist auch kein Problem, wenn ein Konkurrent Werbung auf meinem Blog schaltet. Mein Kunde soll ruhig die Auswahl haben. Und ich bekomme für den Klick eine Vergütung. 🙂

Adsense heist übersetzt: Add sense – Sinn hinzufügen.

Ich finde das macht Sinn.

Was sind Eure Erfahrungen mit Google Adsense? Schaltet Ihr auch Werbung auf Euren Blogs und Websites?

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.