Werbebanner Direkt Kunden für Deinen Blog gewinnen

Direkt Kunden für Deinen Blog
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Es macht mir große Freude, auf Blogs zu schreiben und Inhalte zu veröffentlichen.

Es ist mir eine Ehre, andere Menschen zu unterhalten, zu bilden und zu inspirieren.

Aber genauso wichtig wie die Freude am Bloggen ist es auch, sich um Einnahmequellen aus den eigenen Blog Inhalten zu kümmern.

Folgende Monetarisierungs Möglichkeiten habe ich bereits ausprobiert:

  • Google Adsense
  • Affiliate Marketing
  • Amazon Partner Programm

Mein Favorit – Adsense

Das meiste Vertrauen in Wachstum habe ich immer noch in Google Adsense.

Die Banner fügen sich mit Adsense Quickstart sehr gut in den Blog ein.

Auch wenn diese Werbeeinblendungen stark vom Wettbewerb der Werbekunden untereinander abhängt.

Gibt es wenig Konkurrenz, dann kosten die Werbeklicks auch wenig.

Wenn man ein stabiles, wiederkehrendes, monatliches Einkommen aus dem eigenen Blog ziehen möchte, dann muss eine andere Taktik her.

Werbeflächen direkt an Kunden vermieten

Auf kurz oder lang ist es wohl das Beste, direkt Werbekunden zu finden und Bannerwerbung an diese Kunden zu vermieten.

Gegen einen monatlichen Betrag können Banner auf dem Blog geschaltet werden.

Hat man mehrere dieser Werbekunden auf seinem Blog geschaltet, dann ergiebt das monatlich schon mal eine gute Einkommensquelle.

Potentielle Kunden ansprechen

Ich bin der Meinung, dass es das Beste sein wird, potentielle Kunden selbst zu kontaktieren.

Klar ist das mühselig, aber so kann man zum Beispiel interessante Wirtschaftliche Beziehungen gerade im lokalen Bereich aufbauen.

Der Kunde spart sich die Kosten für Druck von Flyern etc. und hat eine sehr gute Reichweite bei seinen Kunden.

Vorteile eigener Werbekunden

Klar ist es mühselig erst einmal Klinken putzen zu müssen, aber die Vorteile liegen klar auf der Hand.

Anstatt auf Cents durch Klicks und Views zu hoffen, kann man Verträge machen, die einem sicher Euros monatlich einbringen.

Garantierte Reichweite?

Sicher kann man dem Werbekunden eine bestimmte Klickanzahl nicht garantieren.

Man vermietet eine Präsenz auf dem Blog. Der Kunde muss dann aus eigenem Ermessen feststellen, ob sich das lohnt.

Auf eine garantierte Pay per Klick oder View Regelung würde ich mich persönlich nicht einlassen.

Das kann man einfach nicht voraussagen.

Es lohnt sich für beide Seiten

Man muss dem Kunden klar machen, dass es sich lohnt: Weil sich auf Deinem Blog die Zielgruppe des Werbekunden aufhält.

Man schärft damit auf lange Sicht sein Profil, durch eine wirtschaftliche Zusammenarbeit, die sich lohnt.

Direkt Werbung auf Blogs sind eine Marketing Form, von der beide Seiten auf lange Sicht am Meisten profitieren.

Das ist auch der Grund, warum ich diese Werbeform ins Auge fasse. 

 

 

 

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.