Das solltest Du als Blogger grundsätzlich bei der Facebook Anmeldung beachten.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wenn Du Dich und Deinen Blog bei Facebook anmelden möchtest, dann gibt es zwei grundlegend unterschiedliche Wege.

Standardmäßig kann man ein Facebook Profil eröffnen. Das ist eine private Facebook Seite. Mit einem Profil kann man sich mit seinen Freunden verbinden und Inhalte im privaten Umfeld teilen.

Ein professioneller Blog ist jedoch ein Unternehmen.

Deshalb halte ich eine Facebook Seite besser geeignet um dort Deine Blog Artikel zu teilen.

Facebook Seite statt Profil für Blogger

Zur Facebook Seiten Anmeldung kommt man unten über den Link unter dem Haupt Eingabe Formular.

Dort kann man sich als Star, als Künstler oder Unternehmen anmelden.

Eine Facebook Seite hat auch mehr Funktionalitäten, die sehr hilfreich uns sinnvoll für die professionelle Nutzung sind.

Auf einer sogenannten Facebook Fan Seite oder Facebook Page kann man die Seitenaufrufe überwachen und so Schlüsse daraus ziehen, welche Inhalte für Deine Leser besonders interessant sind.

Auch hat man die Möglichkeit ein Impressum einzufügen.

Ich hatte kürzlich bei meiner Facebook Anmeldung natürlich gleich den Fehler gemacht, für mich als Freiberufler ein Facebook PROFIL zu erstellen.

Das ist jedoch wie gesagt eher für Privat Personen.

Facebook Profil in eine Seite umwandeln

Wenn man ein Facebook Profil hat und eine Seite daraus machen möchte, dann kann man sein Profil in eine Seite umwandeln.

https://de-de.facebook.com/help/175644189234902/

Danach hat man ein Facebook Profil und eine Facebook Seite.

Das war aber auch nicht das, was ich wollte.

Ich wollte gerne nur eine Facebook Seite, für mich als Selbständigen Mediengestalter für Bild und Ton.

Facebook Profil löschen

Also habe ich mein Facebook Profil wieder gelöscht.

https://de-de.facebook.com/help/359046244166395/

Jetzt muss ich 14 Tage warten bis das Profil gelöscht wird.

Wenn ich mich bis dahin wieder einlogge, dann ist es wieder aktiv.

Es ist wichtig gleich von Anfang an die Weichen richtig zu stellen.

Es ist für Dich und Deinen Blog als Unternehmen nur wichtig zu wissen, dass eine Facebook Seite besser geeignet ist, weil Du mehr professionelle Einstellmöglichkeiten mit einer Seite als mit einem Profil hast.

Wichtig ist es auch, dass man zur Seiten Erstellung über den unscheinbaren Link unter dem Anmeldefenster kommt.

Facebook als wichtige Traffic Quelle

Facebook ist eine weitere sehr wichtige Traffic Quelle für Deinen Blog.

Die Deutschen lieben Facebook.

Mehr als 30 Millionen nutzen regelmäßig dieses soziale Netzwerk

Offizielle Facebook Nutzerzahlen für Deutschland (Stand: Juni 2017)

Also Blogger/in sollte man diese Möglichkeit nutzen, neue Leser/innen zu erreichen.

Aber wie gesagt, am Besten von Anfang an richtig.

In meinem Fall war eine Facebook Seite die richtige Wahl.

Ich befinde mich jetzt jedoch erst einmal in der Warteschleife, weil erst mein privates gelöscht werden muss, bevor ich mich als Künstler oder Unternehmen wieder anmelden kann.

Wenn das soweit ist, halte ich Euch auf dem Laufenden, wie es da weiter geht.

 

 

 

 

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.