WordPress hin oder her – HTML ist immer noch wichtig!

Nach drei Jahren bloggen mit WordPress bin ich wieder mal auf das gute alte Dreamweaver gestoßen.

Bis vor drei Jahren habe ich meine Homepages in HTML und CSS in Dreamweaver gestaltet.

Durch WordPress hat sich mein Workflow sehr beschleunigt und ich konnte viel mehr Inhalte veröffentlichen, weil ich mich nicht mehr um HTML kümmern musste.

Deswegen ist es immer noch sehr wichtig, wenigstens eine einfach Homepage oder Webseite in HTML erstellen zu können.

Ich habe das heute einmal ausprobiert und das Ergebnis auf meinen Server hochgeladen.

Hier findet Ihr die HTML Seite über das Thema “Das Comeback der HTML Homepage”.

Mir ist auch aufgefallen, dass Blogs auf Smartphones auch nicht anders aussehen, als ganz einfache HTML Seiten!

Für mich persönlich ist das eine riesige Entdeckung!

Das heißt, wenn ich möchte, dann ich auch einfach meine Inhalte als HTML Seite schreiben.

Bilder rein, Videos einbetten, Podcast einbinden.

Und fertig ist eine solide, stabile, einfache, Webseite.

Für alle Minimalisten ist das absolut eine Option.

Die Texte passen sich automatisch an die Display und Gerätgröße an.

Für die Bilder brauchen wir ein wenig CSS um sie responsive zu machen.

Wie Ihr sehen könnt, kann man auch auf ganz normalen HTML Seiten ganz einfach Adsense Werbung mit einbinden.

Für mich ein tolles Aha Erlebnis!

Wer gerne HTML und CSS lernen möchte, der findet sehr gute Infos auf

Selfhtml.org

w3schools.com

Podcast

WordPress hin oder her – HTML ist immer noch wichtig!

Ein Gedanke zu „WordPress hin oder her – HTML ist immer noch wichtig!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.