Blogging ist nicht tot

Im Podcast “Goal Digger” wurde das Thema besprochen “is blogging dead?”

Hier kann man sich den Podcast anhören

Und die Gastgeberin des Podcasts war der Meinung, dass Blogging definitv nicht tot ist.

Und auch ich bin der Meinung, dass ein Blog absolut in das persönliche Medien Portfolio dazugehört.

In folgendem Video spreche ich darüber, wie man mit Blogs erfolgreich werden kann und seine eigenen Ziele verfolgen kann.

Ein Blog ist deine persönliche Zeitung im Internet!

Unabhängig von Sozialen Netzwerken kannst Du deine Inhalte veröffentlichen.

Schreiben ist die schnellste Art und Weise um im Internet Nachrichten mitzuteilen.

Du kannst Text, Bilder, Videos und Audios in Deinem Blog zusammenbringen um Deine Nachricht zu transportieren.

Bei Deinem Blog muss man sich nicht anmelden um mitlesen zu können.

Moden kommen und gehen.

Bloggen bleibt.

Podcast Version von dem Video “Blogging ist nicht tot”

Was denkt Ihr darüber?

Blogging immer noch eine Sache?

Oder ist Blogging ein Relikt der Vergangenheit?

Beim Bloggen gibt es keine Regeln

Es gibt beim Bloggen keine Regeln

Es gibt kein zu kurz oder zu lang

Alles ist erlaubt

Texte

Bilder

Videos

Podcasts

Grafiken

Beim Bloggen gibt es kein Richtig und kein Falsch

Es gibt nur einen Fehler: Nichts zu veröffentlichen, weil Du glaubst, es sei nicht gut genug.

Tu´s einfach!

Die Anzahl Deiner Artikel zählt

Qualität ist ein Schlüssel Merkmal von guten Blog Artikeln.

Aber die Quantität, also die Menge ist nicht zu unterschätzen.

Einerseits sollte man seinen Lesern immer genügend neuen Lesestoff bieten um immer wieder gerne auf dem Blog vorbeizuschauen.

Aber die Qualität sollte immer ein Massstab für  das eigene Arbeiten sein. „Die Anzahl Deiner Artikel zählt“ weiterlesen

Nur zur Info – du kannst übrigens Videos direkt in WordPress einbetten. Youtube und Vimeo sind nicht umbedingt nötig.

Manche Blogbetreiber möchten gerne die Zügel für die eigenen Video Inhalte selbst in der Hand behalten.

Auch kann sich nicht jeder mit Videoplattformen wie Youtube, Vimeo und Co. anfreunden.

Für die Leute habe ich einen Tipp.

Du kannst Deine Videos auch einfach direkt in WordPress einbetten. Ohne Plugin und super einfach.

„Nur zur Info – du kannst übrigens Videos direkt in WordPress einbetten. Youtube und Vimeo sind nicht umbedingt nötig.“ weiterlesen

Das solltest Du über WordPress Beitragsbilder wissen!

Es gibt doch immer wieder Neues in WordPress zu entdecken!

So wusste ich zum Beispiel nicht, dass man in WordPress die Beitragsbilder auch hochkant also vertikal machen kann.

Oder auch ein quadratisches Bild einfügen kann.

„Das solltest Du über WordPress Beitragsbilder wissen!“ weiterlesen

Der erste Schritt zum eigenen Blog – einen Domain Namen finden

Wenn man einen eigenen Blog starten möchte, dann braucht das Kind erst einmal einen Namen.

Dafür sollte man erst einmal nachprüfen, ob der Domain Name nicht bereits vergeben ist.
„Der erste Schritt zum eigenen Blog – einen Domain Namen finden“ weiterlesen

Das ist der Grund warum Youtube wirtschaftlich mehr bringt als Blogs

Ich konnte in den letzten Jahren viele Erfahrungen sammeln in Bezug Geld verdienen im Internet mit Blogs und mit Youtube.

Wenn man aus wirtschaftlicher Hinsicht die Sache betrachtet, dann gibt es in diesem Vergleich einen klaren Sieger.

„Das ist der Grund warum Youtube wirtschaftlich mehr bringt als Blogs“ weiterlesen

Blogging Quicktipp – der Shortcut für fetten Text

Es gibt einen Shortcut (Tastenkombination), den ich in WordPress sehr gerne nutze. Der Shortcut ist Strg + B.

Mit dieser Tastenkombination kann man markierte Textteile fett machen.

Immer mehr Blog Leser scannen sich nur durch die Online Texte.

Es ist dann sehr hilfreich, wenn die wichtigsten Stichworte in fetter Form zu lesen sind. „Blogging Quicktipp – der Shortcut für fetten Text“ weiterlesen